lebe lieber leichter.

Tipps zum Abnehmen und Durchhalten bei einer Diät

Für viele bedeutet der Beginn einer Diät erst mal: Überwindung. Aber das muss es gar nicht. Pfunde zu verlieren kann einfacher sein, als du denkst. Vor allem dann, wenn man es richtig angeht: Am Anfang nicht zu viel erwarten und – die richtigen Tipps & Tricks beachten. Wir haben hier ein paar zusammengestellt.

Bleibt noch eines zu sagen: Viel Erfolg auf dem Weg zum Wunschgewicht!

Tipps für den Alltag

  1. nicht hungrig Einkaufen gehen
  2. machen Sie sich vorher eine Einkaufsliste
  3. kaufen Sie die Waren bewusst ein
  4. regelmäßig und reichlich trinken: (Mineral-) Wasser, ungesüßte Kräuter- und Früchtetees
  5. am besten auf Alkohol verzichten
  6. naschen nur in Ausnahmefällen
  7. immer dabei haben: Multan Appetit-Bremser bei plötzlichem Hungergefühl

Lesen Sie auch die Zehn Abnehm-Tipps, die das Abnehmen leichter machen.

Tipps für den Einkaufszettel

Fette halbieren: Putenbrust statt Leberwurst, Obst statt Schokoriegel und Chips. Achten Sie auf fettreduzierten Aufschnitt und Käse.

Pflanzliche Fette statt tierische: Lieber Oliven- oder Keimöl statt Butter und Schmalz.

Wertvolle Proteine: Fettarme Milchprodukte, Fisch, Eier oder Nüsse (in Maßen) liefern wertvolle Proteine, die wichtigsten Bausteine unserer Muskulatur.

Nicht ans Essen denken – ablenken!

  • Wenn Sie gegessen haben, räumen Sie den Tisch danach gleich ab – aus den Augen, aus dem Sinn!
  • Freunde zum Gesellschaftsspiel einladen – oder mal wieder Kreuzworträtsel machen, Musik mit Kopfhörern genießen oder ein dickes Buch anfangen.
  • Schon mal Yoga oder autogenes Training probiert? Beruhigt die Nerven und tut richtig gut!
  • Gönnen Sie sich doch nach den ersten Erfolgen eine fachgerechte Massage – das lockert die Muskeln und macht ein prima Körpergefühl.
  • Einen richtig langen Spaziergang in einem unbekannten Park oder Wald planen, am Wochenende mal wieder Schwimmen gehen oder eine Radtour unternehmen.
  • Besuchen Sie Ihre Lieblings-Sauna – oder machen Sie es sich mit Kerzen und Krimi in der Badewanne gemütlich.
  • Was läuft im Kino? Oder überraschen Sie eine Freundin mit Theaterkarten.
  • Mal was knabbern ist okay: Rohkost wie Möhren, Paprika, Radieschen nett anrichten und bereitstellen.
  • Oder ein bewährter Trick: Kaugummi kauen.

Bewusste Entspannung

Planen Sie für jeden Tag eine 20-minütige Auszeit. Am besten immer um die gleiche Uhrzeit. Suchen Sie sich einen Lieblingsplatz an dem sie ungestört sind. Oberste Priorität: Handy und Computer sind weit weg.

Schließen Sie die Augen. Lenken Sie alle Aufmerksamkeit auf sich und Ihren Körper. Versuchen Sie sich locker zu machen und konzentrieren Sie sich auf Ihre Atmung. Schön gleichmäßig tief ein- und ausatmen. Denken Sie an etwas, das Sie mit Kraft verbinden: Ein großer, starker Baum, ein schnelles Auto, ganz egal was. Bleiben Sie 20 Minuten bei dieser Übung.

Ruhepausen verbessern nachweislich die Leistungsfähigkeit. Denn je länger wir arbeiten, desto unkonzentrierter werden wir. Das bedeutet: Wir müssen uns viel mehr anstrengen, um bei der Sache zu bleiben. Und am Ende des Tages sind wir wesentlich erschöpfter und brauchen länger, um uns zu regenerieren. Wer regelmäßig eine Pause einlegt, erreicht sein Ziel sehr viel schneller und erholter. Glauben Sie nicht? Dann probieren Sie’s einfach gleich mal aus!

… und Heißhunger können Sie vergessen!

Die gefürchteten Snack-Attacken haben weniger mit echtem Hunger, als vielmehr mit Stress zu tun.

Probieren Sie es doch mal mit ein paar einfachen Tipps zur Ablenkung – und tun Sie obendrein etwas für Ihr Wohlbefinden.

Heißhunger während einer Diät passiert schon mal. Das ist aber kein Grund über die Schachtel Pralinen herzufallen. Bei unbändiger Lust auf Süßes oder Deftiges können die Tipps zur Ablenkung, wie Kaugummi kauen, autogenes Training, eine Massage oder weitere helfen.
Heißhunger auf Süßes? Es geht auch ohne.
  • Schon mal Yoga oder autogenes Training probiert? Beruhigt die Nerven und tut richtig gut!
  • Gönnen Sie sich nach den ersten Erfolgen eine fachgerechte Massage – das lockert die Muskeln und macht ein prima Körpergefühl.
  • Machen Sie am Wochenende einen richtig langen Spaziergang im Wald, gehen Sie schwimmen oder unternehmen Sie eine Radtour.
  • Besuchen Sie Ihre Lieblings-Sauna – oder machen Sie es sich mit Kerzen und Krimi in der Badewanne gemütlich.
  • Der Heißhunger dauert meist nur ein paar Minuten an – besänftigen Sie Ihre Geschmacksnerven einfach so lange mit einem Kaugummi.
  • Verbieten Sie sich nicht alles, was schmeckt: Gönnen Sie sich auch ab und zu mal etwas; sonst wird der Jieper darauf nur immer größer!